SchlagwortAvid

Lebensretter beim Fernsehpark

Acht intensive Tage Schnitt bei Fernsehpark mit Christoph Peters liegen hinter mir. Herausgekommen sind 45 Minuten Dokutainment für die Sendung „Lebensretter“ in der MDR Primetime. Wir haben die Rettungsaktion vom Zugunglück in Lauterbach bei Bad Lausick im Jahr 2011 noch einmal erlebbar gemacht: Ein Auffahrunfall am Bahnübergang in Lauterbach ließ einen Zug entgleisen und löste damit einen sogenannten Großschadensfall aus. Zum Glück gab es keine Toten. Über 300 Retter waren vor Ort.

Noch fehlen die Moderationen von Sven Voss. Produziert wird das Format von Saxonia Entertainment. Gesendet wird erst im September.

Schnellere OP1A Erzeugung


Ein kleiner Tipp wie man im Avid Media Composer schneller die Dateien für die MXF-OP1A-Wandlung finden kann ohne AAFs zu erzeugen oder auf ein extra Laufwerk zu konsolidieren.

Der erste Hansen Schnitt

Als frisch vermählter Cutter gibt es wahrscheinlich in der nächsten Zeit immer wieder kleine Premieren. So auch Anfang der Woche. Ich stehe im Berichts-Insert eines investigativen Beitrags für das ARD Magazin Fakt. Das erste Mal als Thomas Hansen. Nebenbei lernte ich auch noch den Adobe Media Encoder schätzen. Dieser konnte nämlich die .ASF Dateien der versteckten Kamera in ein Avid-taugliches Format wandeln und das auch noch ziemlich schnell. Tmpeg, Squeeze, Mpeg-Streamclip taten sich sehr schwer mit diesem Format. Naja, Ende gut alles gut und wenn das kein Hansen Einstieg ist, dann weiß ich auch nicht 😀

Hier gibts den Beitrag in der ARD-Mediathek zu sehen.

© 2018 Thomas Hansen

Theme von Anders Norén↑ ↑