SchlagwortEditor

Die Alltagsmanager – Reportage

Die Alltagsmanager – Wie gesetzliche Betreuer helfen

Sie sind Lotsen für Menschen, die sonst im Leben untergehen würden. Gesetzliche Betreuer beschaffen Geld aus den Sozialkassen, begleiten Arztbesuche und managen den Alltag – eine emotionale Achterbahn zwischen kranken, süchtigen und verwahrlosten Menschen. In Deutschland werden etwa 1,3 Millionen Menschen von gesetzlichen Betreuern unterstützt – weil sie auffällig wurden, psychisch oder physisch krank sind. Fremde managen nun ihr Leben.
(Quelle MDR online)

Zu sehen am 17.09.2020 um 22.40 im MDR.

Produktion Mia Media Leipzig GmbH.

Davinci Resolve – Award Videos

Vor etwa einem Jahr hatte ich erstmals ernsthaft Kontakt mit Davinci Resolve. Inzwischen bin ich schon recht sattelfest, durch zwei selbst farbkorrigierte Filme und einige Tests.

Für die Videos der Meteoriks Award Show konnte ich so guten Gewissens von Adobe Premiere Pro und After Effects auf Resolve mit Fusion wechseln. Es gibt zwar immer noch einige Unklarheiten, wie zum Beispiel der Umgang mit einigen Nodes in Fusion oder der aus meiner Sicht nicht sehr smarte Smart-Cache aber ich bin begeistert von der Benutzeroberfläche und der Performance.

Gestern wurden die nominierten Produktionen im Live-Stream vorgestellt. Zu Ostern gibt es dieses Jahr kein großes Digital-Art-Festival Revision in Saarbrücken, dafür sollen alle Wettbewerbe und auch die Verleihung der Awards im Stream zu sehen sein. Hier die ganze 60 Minuten Show, geschnitten in Resolve.

Schnitt mit Remote-Autor

Gestern war wieder so ein Tag an dem einem das Nerd-Wissen was nützt. Streaming vom Schnittplatz via Open Broadcast Studio und Google Hangouts um trotz Corona zusammen zu arbeiten. Mein Autor Reinhart Brüning blieb in Hennef (bei Köln) und konnte trotzdem virtuell im Schnitt in Leipzig sitzen. Das hat ganz gut funktioniert. Schöner ists natürlich in echt, nicht virtuell.

Heute bin ich zu Hause und  schaue mir mal das Hilfs-Angebot von Avid an: Eine Vollversion für 90 Tage kostenlos um im Home-Office zu arbeiten.

Axel & Micha

Wir sind mitten in der heißen Finalisierungs-Phase bei Mia Media Leipzig um unsere 10-teilige Dokutainment-Reihe für Nitro fertig zu stellen.

Die ersten fünf Folgen sind schon in der Sprachaufnahme gewesen und die letzten Fünf durchlaufen gerade mehrere Abnahmen. Das ganze Team ist gespannt wie die zwei Schrauber beim Publikum ankommen werden. Hier gibts schon mal den Trailer für Sonntag.

Axel & Micha – Die Zwei vom Schrauberhof“ startet am 23. Juni 2019, 16.00 Uhr, im Anschluss an das ADAC Total 24h-Rennen. Ab dem 30. Juni 2019 wird das Dokutainment-Format immer sonntags, um 13.10 Uhr, in einer Doppelfolge ausgestrahlt – die zweite Folge ab 14.00 Uhr immer als Deutschlandpremiere.

(Quelle Text und Bild: nitro-tv.de)

Arte Re: – Traumjob Cam-Girl?

Martin Jabs hat für diese Reportage Szandra begleitet. Sie ist ein Webcam-Girl aus Budapest. Wie läuft ein Studio-Tag ab? Wie kommt man ins Webcam-Geschäft und was macht es mit einem?

Heute wäre eigentlich der letzte von zehn Schnitt-Tagen für diese Produktion gewesen aber die Redaktion schien dann doch etwas überrascht über die Nacktheit und Erwachsenen-Spielzeuge zu sein und so wurde der Sendetermin verschoben und die Entscheidung vertagt was noch zeigbar ist und was nicht. Im Januar soll es dann aber auf Arte laufen… Bin gespannt 😀

Update: Die Farben sind korrigiert, etliche Szene wurden entschärft, aber der Arte Jugendschutz hat es sich noch nicht angesehen… wird knapp bis Januar 😀 Und der Titel ist neu: statt Erotik des Geldes nun Traumjob Cam-Girl?

Update: Der Sendetermin steht fest! Am 29.01.2019 wird die Reportage ausgestrahlt. Hier der Link zur Sendung – bei Youtube.

Autor: Martin Jabs
Kamera: Dirk Meinhardt
Schnitt: Thomas Hansen

Großfamilie Zieboll im Weihnachtsrausch

Zwischen Kindergeplapper, Plätzchenduft und Trompetenklängen versucht Sandra, ihre Großfamilie besinnlich durch den Advent zu führen – ihr Mann Matthias managt als Pastor zudem noch Gemeindeleben und Ehrenämter.

Bei Familie Zieboll ist die Adventszeit immer ein Superlativ – sieben Kinder im Haus und Matthias betreut zwei Gemeinden in der Oberlausitz. Die Kinder spielen Theater, Trompete und Fußball und haben nicht nur Auftritte, sondern auch bis zu 20 Weihnachtsfeiern. Für Mama Sandra heißt das: ganz viel Plätzchenbacken, basteln und organisieren. Und das macht sie mit viel Herzblut! (Quelle: MDR)

Folge 1 in der Mediathek

4×25 Minuten Doku-Soap, MDR
Termin: immer samstags im Advent 2017, jeweils 19:50–20:15 Uhr
Autorin: Jana Lindner
Kamera: Jens Kleinert, Dunja Engelbrecht
Schnitt: Thomas Hansen
Produktion: Mia Media Leipzig GmbH

Lebensretter – Brand im Centrum Warenhaus

Am Morgen des 27. Juni 1985 legt ein enttäuschter Kunde einen Brand in der Jugendmode des Centrum Warenhauses am Anger in Erfurt. Durch die Kaminwirkung breitet sich das Feuer schnell über mehrere Etagen bis zum Dach aus. Weil das Löschwasser nicht reicht, müssen die Feuerwehrleute Schläuche bis zur 300 Meter entfernten Gera legen. Dabei halten sich immer noch Menschen im Haus auf. Einige Verkäuferinnen sind in einem der oberen Stockwerke eingeschlossen.

45 Minuten Dokutainment, MDR
Autorin: Berit Schwarz
Kamera: David, Bochmann, Benedikt Fitzke
Schnitt: Thomas Hansen

Ein Herz für Trabi, Schwalbe und Co.

Die Hände voll Schmierfett, die Ohren am Motor und das Herz am richtigen Fleck, damit machen Axel und Micha andere Autobesitzer und sich selbst glücklich. In Axels PS-Schmiede werden vor allem Vehikel mit DDR-Vergangenheit repariert. Ob Trabi, Schwalbe oder Lada, mit viel Geschick, Improvisationstalent und einem lockeren Spruch auf den Lippen nehmen sich die beiden Freunde die alten Fahrzeuge vor.
(Text: mdr)

4×25 Minuten Doku-Soap, MDR
Termin: immer donnerstags, 28.09., 05.10., 12.10., 19.10. jeweils 19:50–20:15 Uhr
Autorinnen: Susanne Kerber, Jana Lindner
Kamera: Alexander Hodam
Schnitt: Thomas Hansen
Produktion: Mia Media Leipzig GmbH

Umschau extra – Die Mitropa-Story

Wer auf Reisen etwas essen wollte, kam an der Mitropa nicht vorbei. Zum Unternehmen gehörten hunderte Gaststätten und Kioske, sechs Hotels, zehn Flughafenrestaurants und unzählige Speise-, Buffet- und Schlafwagen auf der Schiene. Am Ende der DDR waren ungefähr 15.000 Mitarbeiter beschäftigt, die einen jährlichen Umsatz von 1,5 Milliarden DDR-Mark erwirtschafteten.

Autor: Dr. Christoph Peters
Kamera: Stefan Rauchhaus, Tarja Kühne
Schnitt 30 Minuten Infotainment: Thomas Hansen
Termin: 17.01.2016, 20.15 Uhr MDR

Quelle: MDR-Online

Nachtrag: die Sendung lief mit 12,5% Sehbeteiligung überdurchschnittlich gut – das freut die Macher 😀
Hier kann man Die Mitropa-Story noch in der Mediathek sehen.
Und hier Die Mitropa-Story bei Youtube.

Video! Für Internet und Fernsehen.

Cutter (Video-Editor), Leipzig, Freelancer, Avid Media Composer, Adobe Premiere Pro CC, After Effects, Blackmagic Davinci Resolve

© 2021 Thomas Hansen

Theme von Anders NorénNach oben ↑