SchlagwortARTE

Neue Heimat Deutschland

Die wenigsten Flüchtlinge in Deutschland haben einen Berufsabschluss. Die Gesellschaft muss also investieren, um die Flüchtlinge für den Arbeitsmarkt fit zu machen und sie damit langfristig zu integrieren.

Shenda, eine 25-Jährige aus Syrien, hat einen fast unerreichbaren Traum – sie möchte Friseur-Meisterin werden. Handwerklich würde sie es schaffen, aber sie muss vor der Ausbildung den Hauptschulabschluss nachholen. Jawed hat in Afghanistan als Schneider gearbeitet und kann in einer thüringischen Schuhfabrik anfangen – auch ohne einen Abschluss nachzuweisen. Statt Anzügen näht er nun Stiefel und scheint im Beruf anzukommen. Sein Freund Asef wirft nach einem Streit mit dem Chef schon in der Probezeit das Handtuch.

Unterwegs im Spannungsfeld zwischen Arbeitgebern, die dringend Personal brauchen und Neuankömmlingen, die gerne arbeiten wollen, aber mit vielen Problemen zu kämpfen haben. Ein Jahr lang haben wir die Protagonisten für diese 30-Minuten-Reportage begleitet.

Autorin: Hanna Hesselbarth
Schnitt: Thomas Hansen
Produktion: Stefan Hoge, Mia Media Leipzig GmbH
Termin: Arte Re: 10.05.2017, 19.45 Uhr

Die Karawane der Pflegerinnen

Ein Thema das gern ausgespart wird – die Pflege im Alter. Familien mit einem Pflegefall müssen schnell handeln und engagieren Osteuropärinnen für die 24-Stunden Betreuung – oft am Rande der Legalität. Mit der EU-Freizügigkeit ist ein neuer Markt entstanden von dem viele profitieren. Doch unter welchen Bedingungen arbeiten die Frauen? Wie werden sie bezahlt? Ist ihre Arbeit legal und warum machen Deutsche diese Arbeit nicht? Fragen, die sich überall dort stellen, wo reiche an arme EU-Länder grenzen.

Dokumentation, 52 Min. ARTE/MDR
Autor: Ingo Dell
Kamera: Daniel Laudowicz
Schnitt: Thomas Hansen
Produktion: Stefan Hoge, Mia Media Leipzig GmbH

Flucht nach Europa

Flucht nach Europa – Quote, nein danke?
Die Dokumentation geht der Frage nach, warum gerade Osteuropa, das in den vergangenen Jahren von der Solidarität des Westens profitiert hat, keine Solidarität mit den Flüchtlingen aus dem Süden zeigen will.

Ein Film von Head-Autorin Keti Vaitonis mit Jürgen Osterhage, Benjamin Arnold und Danko Handrick.

Zu sehen ist die Dokumentation am 06. Oktober auf arte im Rahmen des Themenabends.

© 2018 Thomas Hansen

Theme von Anders Norén↑ ↑